Replikator der Keramikproduktion, 2020

ab 45,00 

Die Keramikproduktion gehört zu den ältesten Kulturtechniken der Menschheit.

In der DDR wurde am 1. Januar 1972  das Ministerium für Glas- und Keramikindustrie  (MfGuK)  gegründet.
Von 1990 bis 1994 sind in der Glasindustrie 3/4 der Beschäftigten entlassen worden. Die Produktivität verdreifachte sich in der selben Zeit. Nach Zahlen des statistischen Landesamtes des Landes Brandenburg verdoppelte sich der Umsatz im Glasgewerbe zwischen 1991 und 1994.
Die Großbetriebe  in der DDR hatten viele Tätigkeitsfelder, die heute bei den Kommunen angesiedelt oder wieder privatisiert sind (Kitas, das Wohnungswesen oder die Polykliniken). Einige Beschäftigtengruppen wie Betriebshandwerker, Schildermaler und Näherinnen erschienen nicht mehr relevant für die Glasproduktion und eingespart oder ausgelagert. Dieses „Nebengewerbe“ hatte einen Anteil an der Gesamtbelegschaft von ca. 50 Prozent.

Quelle: Georg Goes

Dieses Motiv ist in verschiedenen Größen in meinem Shop verfügbar. Es bekommt mit dem Hahnemühle Photo Rag® Metallic 340 Papier eine besondere Wirkung.

Auswahl zurücksetzen